Coachingausbildung

Gründe für eine Coaching-Ausbildung bei W.I.N ?

  • Frauen haben sehr häufig andere Wertehierarchien und Frauen lernen anders.
  • Wir sind Frauen. Wir arbeiten mit und für Frauen. Unser Ziel ist es, Frauen zu ermutigen,
    zu unterstützen und zu fördern. Dafür arbeiten wir mit Leidenschaft!
  • Wir setzen ausschließlich hochqualifizierte und langjährig erfahrene Trainerinnen
    und Coachs als Ausbilder in unserer Akademie ein.

Was ist Coaching?

Beim Coaching geht es darum, anderen Menschen Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten.

Ein Coach kennt Methoden, Fragestellungen und Modelle, mit deren Hilfe er andere Menschen unterstützen kann, selbst Möglichkeiten der Veränderung zu erkennen, zu entwickeln und auszuführen. Die Verantwortung für die Veränderung bleibt dabei immer beim Klienten – egal ob Einzelperson oder Gruppe/Team.

Im Coaching werden weder Tipps noch Ratschläge vermittelt, sondern in erster Linie Fragen gestellt. Möglichkeiten werden gemeinsam erarbeitet. Dabei geht es vor allem darum, Menschen in Kontakt zu ihren eigenen, z.T. verschütteten oder verborgenen Fähigkeiten und inneren Ressourcen zu bringen, um ihnen andere/neue Handlungsoptionen zu eröffnen.

Diese Herangehensweise unterscheidet professionelles Coaching vom freundschaftlichen Rat. Die Fähigkeiten und Denkmuster, die ein professionelles Coaching auf Seiten des Coachs benötigt, können erlernt und trainiert werden.

Unsere Coachingausbildung und Ihre Vorteile

  • DBVC geprüft

    Qualitätsgeprüft vom professionellen Coachningverband.

  • Mehrere Experten

    Lernen Sie das Know How direkt vom Experten.

  • Aus der Praxis für die Praxis

    Nur was in der Praxis erprobt ist, hat auf Dauer Bestand.

  • Methodenmix

    Lernen Sie Methoden übergreifend, das Beste was Sie fürs Coaching bekommen können.

  • Starthilfe

    Wir helfen unseren Teilnehmern im Markt Fuß zu fassen!

  • Trainersprechstunde

    Per Telefon oder Skype behältst du den direkten Draht zu unseren Experten.

An wen richtet sich das Angebot der WIN-Coaching-Akademie?

Es richtet sich an Frauen.

An Frauen, auf die z.B. eine der folgenden drei Fragen zutrifft:

    • Sie arbeiten bereits heute mit Menschen, sind sich aber teilweise noch unsicher in Ihren Herangehensweisen bzw. hinsichtlich der Wirkung Ihrer Kommunikation?
    • Sie sind Führungskraft und möchten weniger anweisen als vielmehr mit Ihren Mitarbeitern auf Augenhöhe kommunizieren?

    • Sie möchten raus aus Ihrem Hamsterrad und in ein völlig neues Berufsfeld starten?

Dann sind Sie bei unserer Coaching-Ausbildung genau richtig!

Gewinnen Sie Souveränität und Professionalität für Ihre neue Rolle, indem Sie lernen, einen Coachingprozess von Anfang (Auftragsklärung) bis Ende komplett professionell durchzuführen. Dabei kommen Ansätze und Methoden aus der humanistischen Psychologie und systemischen Beratungsarbeit sowie Erkenntnisse und Modelle aus der Transaktionsanalyse, dem Neurolinguistischen Programmieren (NLP), Gruppendynamik, Aufstellungsarbeit und weitere Methoden intensiv zur Anwendung.

Welche Teilnahmevoraussetzungen gibt es?

    • Sie haben bereits mindestens 30 Jahre Lebenserfahrung gesammelt und mögen Menschen.
    • Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens fünf Jahre Berufserfahrung bzw. ein Studium an einer Universität, Hochschule oder Fachhochschule und mindestens drei Jahre Berufserfahrung.
    • Sie sind empathisch und kommunikativ. Ihre Persönlichkeit ist gefestigt und ermöglicht es Ihnen, beratend tätig zu werden.
    • Sie prüfen gemeinsam mit der Leiterin unserer Coaching-Akademie, Frau Dr. Christa- Jana Hartwig, in einem Gespräch, ob diese Ausbildung für Sie momentan das Richtige ist.
    • Sie erkennen die allgemeinen Geschäftsbedingungen der W.I.N Coaching-Akademie an.

Ihre Ausbildung gliedert sich in:

Grundlagen

    • Präsenzseminare
    • Selbststudium mit schriftlichen Unterlagen und Video-Trainings sowie weiteren online-Materialien (So können Sie individuell zu Zeiten arbeiten, wann es Ihnen am besten passt.)

Aufbautraining

    • Präsenzseminare
    • Individual-Trainings (Sie zeigen in Live-Coachings unter Supervision, was Sie bisher gelernt haben.)
    • Individual-Branding (Sie erarbeiten Ihr eigenes Stärkenprofil. Sie erstellen Ihre eigene Marketing-Strategie. Sie definieren Ihre eigene Marke. Sie errechnen Ihren eigenen Businessplan.)

Praxis

    • Neben Ihren praktischen Übungsfällen direkt in der Ausbildung, üben Sie in den Lerngruppen weiter. Auch hier üben Sie in den drei Rollen Coach, Coachee, Beobachter.
    • Sie starten Ihre ersten eigenen Coachings in Ihrem Umfeld oder bei Sozialeinrichtungen. Wir unterstützen Sie bei der Akquise.
    • Sie sammeln Erfahrung und generieren Ihre ersten Umsätze.

 Zertifizierung

Die Ausbildung entspricht den Richtlinien des DBVC, DVCT und DCV.
Sie erhalten ein Zertifikat der W.I.N Coaching-Akademie.

Welche Optionen bieten wir Ihnen nach dem erfolgreichen Abschluss Ihrer Ausbildung an?

    • Optimierung Ihrer Fähigkeiten in unser W.I.N Coach-Community (u.a. eigene Facebook-Gruppe zum Austausch)
    • Weiterbildung in diversen Spezialthemen nach Ihren Wünschen und Fähigkeiten im W.I.N Campus
    • Eintrag als Expertin im W.I.N Campus
    • Marketing-Unterstützung für Ihr Business als Coach
    • Vermittlung von Coachings.
    • Mitgliedschaft in der W.I.N Community

Unsere Grundlagen

Die Ausbildung zum W.I.N-Coach basiert auf verschiedenen Ansätzen der humanistischen Psychologie sowie der Arbeits- und Organisationspsychologie. Es fließen ein Ansätze aus der positiven Psychotherapie nach Professor Nossrat Peseschkian, der systemischen Lehre nach Professor Fritz B. Simon sowie die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung.

Wir verwenden Methoden und Coaching-Modelle wie das GROW-Modell, die Transaktionsanalyse (TA), Themenzentrierte Interaktion (TZI), das Neurolinguistische Programmieren (NLP), Werte- und Zielehierarchiearbeit, Ansätze aus der Gruppendynamik und Aufstellungsarbeit.

Außerdem arbeiten wir nach den Methoden der Erwachsenenpädagogik.

Wie arbeiten wir?

Wir arbeiten in neun verschiedenen Modulen mit einer Vielzahl von Methoden und Modellen. Dabei sind wir keinerlei „Schule“ verpflichtet und favorisieren nicht eine bestimmte Vorgehensweise. Wir arbeiten praxisorientiert. Das heißt, Sie erleben keine Vorlesungen sondern stark übungsorientierte Trainings mit Kurzvorträgen, Diskussionen und Erfahrungsaustausch, praktischen Übungen und Feedback – auch Video-Feedback, Demonstrationen und supervidierten Coaching-Situationen. Sie haben in jedem Modul die Gelegenheit, in verschiedenen Einzel- und Gruppenübungen unterschiedliche Erfahrungen zu sammeln und Ihr ganz persönliches professionelles Verhaltensrepertoire zu erweitern. Zwischen den Modulen gibt es Lehrmaterialien zum Selbststudium und die Möglichkeit, in kleinen Lerngruppen das bisher Gelernte zu vertiefen und zu üben.

Während der Coaching-Ausbildung werden Sie immer wieder zwischen den Rollen des Coachs, des Klienten und des Beobachters wechseln. Das ermöglicht Ihnen einen sehr umfassenden und richtungswechselnden Blick auf die Anwendung von Coaching-Methoden. Das vermittelte Know-how wird aus den drei verschiedenen Perspektiven erlebt und kann somit vertieft verstanden und in das eigene, bisher vorhandene Knowhow individuell sehr gut eingebaut werden.

Wann können Sie Ihre Ausbildung starten?

Die nächste Ausbildung startet am 22.09.2017.

Wie lange dauert die Ausbildung?

    • Insgesamt 12 Monate, mit Pause im Dezember  und in den Sommerferien
    • 9 Module an 9 Seminar-Wochenenden á 3 Tage, also 27 Trainingstage
    • Eigenarbeit  zwischen den Modulen (Selbststudium, Lerngruppen)
    • Eine intensive Ausbildung mit insgesamt 204 Stunden
    • Davon 162 Stunden (27 Tage á 6 Std. mit jeweils 60 Minuten) Präsenzausbildung nach den Richtlinien des DBVC e.V. (Deutscher Bundesverband Coaching e.V.)
    • 60 Stunden in angeleiteten Selbstlerneinheiten

Was erhalten Sie während Ihrer Ausbildung?

    • Moderne schriftliche Unterlagen: Ihr Kompendium des Coachens, Tools und Methoden sowohl für das direkte face-to-face-coaching als auch für das online-coaching.
    • Präsenzausbildung: Sie lernen mit anderen Frauen. Sie lernen Kolleginnen kennen. Sie erleben praktisches Coaching und werden nach neuesten Erkenntnissen vor allem der Psychologie und Neurowissenschaften ausgebildet.
    • Individual-Coaching (Skype oder per Telefon). Sie dürfen fragen. Sie können sich spezialisieren.
    • Training-Coachings: Sie üben und festigen Ihre neu erworbenen Fähigkeiten.

Module

1. Lebensphilosophie und Wertehierarchie –Persönlichkeit und Verhalten

    • Einfluss unterschiedlicher Lebensphilosophien und Lebensmotive auf Verhalten und Aktion
    • Werte und Erarbeitung der persönlichen Wertehierarchie (basierend auf dem Modell von Benjamin Franklin) als Fundament für die eigene Coachingtätigkeit
    • Konstruktivismus und systemische Lehre – Auswirkungen auf die „Betrachtung meiner Welt“ und meiner Arbeit als Coach
    • Persönlichkeitsmodelle und Verhaltensmustermodelle – Unterscheidung und Nutzen für das Coaching

2. Grundlagen des Coachings und Coaching-Modelle

    • Abgrenzung zwischen Coaching, Supervision, Mediation und Psychotherapie
    • Phasen des Coachingprozesses
    • Modelle
    • Rollenverständnis und Verantwortung
    • Vertragsgestaltung
    • Erste Übungen

3. Kommunikation im Coachingprozess

    • Auftragsklärung
    • Beziehungsklärung und -gestaltung
    • Frage- und Interventionstechniken
    • Feedback
    • Aufstellungsarbeit
    • Bewusster Einsatz verbaler und nonverbaler Kommunikation, Sprache als Führungsinstrument
    • Übungen

4. Emotionen, Konflikte, Provokationen im Coaching

    • Erkennen von Emotionen im Coaching
    • Reflexion und Selbstreflexion
    • Umgang mit Emotionen
    • Konfliktstufen und Erkennen der entsprechenden Konfliktstufe
    • Umgang mit Konflikten
    • Provokation, Improvisation und Humor im Coaching
    • Übungen

5. Coachingarten und ihre Besonderheiten

    • Businesscoaching
    • Bewerbungs- und Karrierecoaching
    • Life-Coaching, Lebenssinn und Berufung
    • Ernährungscoaching
    • Sportcoaching
    • Coachingtools für Führungskräfte
    • Entwicklungscoaching für Jugendliche
    • Sonderfälle, Erkennung von Störungen und Krankheiten, Abgrenzung zur Psychotherapie
    • Übungen

6. Transformation und Problem-Lösung, Abschlussphase und Qualitätssicherung

    • Entwicklungsmodelle und –phasen für die Individual-, Team- und Organisationsentwicklung
    • Gruppendynamik
    • Siebenstufiger Problemlöseprozess
    • Arbeit mit dem inneren Team
    • Mentales Training als Vorstufe und Begleiter der Transformation
    • Motivation und Selbstmotivation
    • Zeit- und Selbstmanagement für optimale Erfolge
    • Möglichkeiten der Qualitätssicherung und Nachhaltigkeit – offline wie online

7. Praxismodul

    • Durchführung von Coachingübungen (über alle Phasen des Coachingprozesses)
    • Rollen- und Perspektivwechsel: Coach, Coachee, Beobachter
    • Fallbesprechungen, Demonstrationen
    • Individualtraining in der Gruppe mit Trainer-, Gruppen- und Video-Feedback
    • Ableitung individueller Lernfelder für die einzelnen Teilnehmer zur optimalen Weiterentwicklung

8. Marketing und Vertrieb

    • Individualbranding
    • Markenpositionierung und Markenbranding
    • Aufbau der eigenen Marketingstrategie
    • Tipps und Tools für Ihre Akquise
    • Aufbau der Vertriebsstrategie
    • Social Media-Marketing-Strategie
    • Einsatz von Hilfsmitteln offline und online

9. Integration und Transfer – Ihr Abschlussmodul

    • Integration des Gelernten in individuelle Coaching-Konzepte
    • Transfer in die eigene Businesswelt
    • Mündliche Abschlussprüfung
    • Feierliche Zertifikatsübergabe

Zu jedem Modul wird es einen Netzwerkabend geben, an dem unsere erfahrenen Coachs und Trainerinnen Ihnen zur Verfügung stehen, so dass Sie Tipps und wertvollen Erfahrungsaustausch direkt vor Ort für Ihre eigene Coachingpraxis erhalten können.

W.I.N Coaching Akademie
Termine 2017/2018

Modul 1: 22.09. – 24.09.2017
Modul 2: 20.10. – 22.10.2017
Modul 3: 17.11. – 19.11.2017
Modul 4: 26.01. – 28.01.2018
Modul 5: 23.02. – 25.02.2018
Modul 6 23.03. – 25.03.2018
Modul 7: 27.04. – 29.04.2018
Modul 8: 25.05. – 27.05.2018
Modul 9: 22.06. – 24.06.2018